Mein kostenfreier Leitfaden

In meinem Leitfaden für Eltern von pubertierenden Jugendlichen erhältst du exklusive Einblicke in die Sexualpädagogik und erfährst unter anderem, wie du dein Kind während der Pubertät richtig unterstützt.

Die Menstruation

Obwohl die Menstruation in der 5. und in der 8. Schulstufe im Biologieunterricht durchgenommen wird, ist vielen Mädchen und auch Frauen oft noch immer unklar, wie das funktioniert.

Aber gerade dieses Thema spielt bei der Verhütung eine sehr große Rolle, denn nur wer versteht, was sich im Körper abspielt, der kann auch richtig verhüten. Es gibt noch immer Mädchen, die der Meinung sind, sie könnten kurz nach der Regelblutung nicht schwanger werden.

 

Was passiert nun bei der Menstruation?

Jede Frau durchläuft ihren eigenen Zyklus, der auch von Frau zu Frau unterschiedlich ist. Mädchen bekommen in der Regel zwischen 10 und 14 ihre erste Periode.

Achtung: Man kann auch vor der 1. Periode schwanger werden.

Wenn du weiterliest, dann wirst du erfahren, wie genau deine Periode abläuft. Dann wirst du die Vorgänge verstehen.

Die Menstruation

 

Zu Beginn sind die Zyklen noch sehr unterschiedlich, es dauert einige Jahre, bis sich der Zyklus eingependelt hat. Meist jedoch dauert ein Zyklus um die 28 Tage.

In der Mitte des Zyklus findet der Eisprung statt. Hier reift ein Ei – monatlich abwechselnd im rechten und linken Eierstock – heran und wandert in den Eileiter. Findet während dieser Zeit Geschlechtsverkehr statt, dann wandern die Spermien durch die Vagina in Richtung Gebärmutter und von da an in Richtung der beiden Eileiter. Treffen sie auf ein Ei, wird dieses befruchtet.

Wichtig: Der Eisprung findet 14 Tage vor der nächsten Periode satt!

Viele Mädchen, aber auch Frauen, wissen das nicht und rechnen 14 Tage nach Beginn  ihrer Menstruation. Es ist jedoch genau umgekehrt. Man rechnet 14 Tage nach vor, wenn man seinen Eisprung berechnen will.

Egal, ob das Ei befruchtet wird oder nicht, baut sich in der Gebärmutter eine Schleimhaut auf, die so eine Art Nest für das Ei sein soll. Sollte ein Ei befruchtet werden, wandert dieses den Eileiter in Richtung Gebärmutter und kann ich in diese Schleimhaut einnisten.

Entfällt diese Einnistung, wird diese Schleimhaut wieder abgestoßen, da sie nicht gebraucht wird. Dieser Vorgang ist die Periode.

Während der Periode verliert man in etwa eine halbe Kaffeetasse Blut, das sich mit der abgestoßenen Schleimhaut vermischt.

Manche Mädchen/ Frauen verlieren auch mehr Blut, andere haben eine sehr leichte Blutung, das ist individuell verschieden, aber der Richtwert liegt bei einer halben Kaffeetasse.

 

Regelschmerzen

 

Durch das krampfartige Zusammenziehen der Gebärmutter können Regelschmerzen entstehen.

Manche Mädchen oder Frauen spüren sie gar nicht oder nur gering, andere leiden extrem darunter. Am besten hilft hier Wärme, also heiße Wärmflasche auf den Unterleib legen oder ein heißes Bad nehmen. Auch Schmerzmittel können Abhilfe schaffen.

Meist sind die Schmerzen nur am ersten Tag sehr heftig, sie lassen bereits ab dem 2. Tag nach.

 

 

Die Menstruation ist etwas Natürliches und gehört zum Frau-Sein dazu. Akzeptiere sie daher als einen Teil von dir, der sehr wichtig ist. 

 

Enjoy this blog? Please spread the word :)

  • Facebook
    Facebook
  • RSS
Facebook
Facebook
RSS